Persönliche Beratung
+49-6131-61 99 879
Jetzt anfragen
Günstige Preise bei
100% Zufriedenheitsgarantie
Top-Qualität durch
professionelles Team
Persönlicher
Ansprechpartner
Individuelle
Handarbeit
24-Stunden-Service
Präzision
im Detail

Öffentliches Verfahrensverzeichnis der 2hm Business Services nach § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Angaben zur verantwortlichen Stelle (§ 4e Satz 1 Nr. 1-3 BDSG)

  1. Name
  2. 2hm Business Services GmbH
  3. Geschäftsführer
  4. Christian Burst
    Datenschutzbeauftragter: Michael Mayer externer Datenschutzbeauftragter
  5. Anschrift
  6. Emmerich-Josef-Str. 5
    55116 Mainz
    Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§ 4e Satz 1 Nr. 4-9 BDSG)
  7. Geschäftszwecke/Ziele der 2hm Business Services und der Datenverarbeitung:
  8. Der Gegenstand des Unternehmens ist die Unterstützung von Unternehmen im Bereich des Dialogmarketing, CRM und dem digitalen Marketing. Das Unternehmen entwickelt für seine Auftraggeber zielgruppenorientierte Marketing- / Vertriebskampagnen und setzt diese Kampagnen um.
    Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zu Ausübung der oben angegebenen Zwecke.
  9. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der zugehörigen Daten und Datenkategorien:
    • Kundendaten/Debitorendaten: z. B. Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs- und Steuerungsdaten von Kunden und anderen Debitoren
    • Lieferantendaten/Kreditorendaten: z. B. Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Steuerungsdaten von Lieferanten und Dienstleistern (EDV-Service, Beratungsdienstleistungen, Druckdienstleistung, Wartung, Handwerker, Reinigung)
    • Personaldaten: z. B. Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten von Bewerbern/ Mitarbeitern/ anderen Anspruchsberechtigten
    • sonstige personenbezogene Daten: Daten von sonstigen Geschäftspartnern (z. B. von Systempartnern, Kammern, Verbänden, Banken und Behörden), Daten zur Interessentenbetreuung, Besucherverwaltung, etc.
  10. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene Daten mitgeteilt werden können
    • öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern
    • interne Stellen, soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden
    • externe Dienstleister zur Auftragsdatenverarbeitung entsprechend dem §11 BDSG, die zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung eingeschaltet werden
    • sowie externe Stellen zur ordnungsgemäßen Erfüllung der unter Nummer 4 genannten Zwecke
  11. Regelfristen für die Löschung der Daten
  12. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen, satzungsmäßigen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen.
    Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter Nummer 4 genannten Zwecke entfallen sind.
  13. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten
  14. Eine Übermittlung erfolgt nur an solche Drittstaaten bzw. dortige Unternehmen, die ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten.

Stand: 05/2015